Donnerstag, 14. Dezember 2017

Auf Annette folgt nun Annette - Wechsel bei den Stellvertretern des Bürgermeisters

Acht Jahre lang war Annette Bussmann ehrenamtlich als zweite stellvertretende Bürgermeisterin im Dienste der Stadt Gevelsberg tätig.
Acht Jahre, in denen sie, laut eigener Aussage, über „den Tellerrand hinaus blicken“ konnte und dabei „quer durch die Gevelsberger Gesellschaft Menschen und Institutionen“ kennen lernen durfte, die sie „sonst in dieser Intensität nicht wahr genommen hätte“. 
Lobende Worte des Dankes richtete Bürgermeister Claus Jacobi während der letzten Ratssitzung vor der Winterpause in Richtung seiner zweiten Stellvertreterin Annette Bussman, die nach acht Jahren nun diese ehrenamtliche Position aufgab. 

Mensch der Natur
Zum Jahresende nimmt die Umweltpädagogin nun allerdings ihren Hut und tritt vom Amt zurück. Ein großer Verlust, wie Bürgermeister Claus Jacobi in der letzten Sitzung des Stadtrates am 12. Dezember erklärte, Dabei hob er noch einmal hervor, dass Annette Bussmann ihn im Laufe der Jahre stets würdig bei Terminen (oftmals fanden diese am Wochenende statt) vertreten habe und sehr viel dazu beigetragen hat, dass „die Stadt wieder näher zur Natur gefunden“ hat und „das Umweltbewusstsein sowie die soziale Inklusion bei den Bürgern gestärkt“ wurde. 
Mit einem lächelnden und einem traurigen Auge sprach die engagierte Umweltpädagogin ein letztes Mal, in ihrer Funktion als stellvertretende Bürgermeisterin, vor ihren Ratskolleginnen und -kollegen. Sie dankte ihnen davei für das entgegen-gebrachte Vertrauen in all den Jahren.

Verständliche Gründe
Annette Bussmann hatte es sich im Vorfeld nicht leicht gemacht, solch einen Entschluss zu fassen. Ein stellvertretender Bürgermeister müsse ihrer Meinung nach nämlich jemand sein, der „am Puls unserer Stadt lebt, täglich vor Ort sein sollte und den Menschen ein Ohr leiht und ihnen Gehör verschafft“. Bedingt durch den beruflichen Wechsel an eine Landesbehörde in Dortmund, einer damit verbundene 41 Stunden-Woche und einer Mutter, die viel Unterstützungsbedarf benötigt, konnte sie all diese Punkte zu ihrer „eigenen Zufriedenheit nicht mehr gewährleisten“. 
Mit einem lächelnden und einem weinenden Auge bedankte sich Annette Bussmann nun bei allen, die sie während dieser Zeit unterstützt haben. „Ich gehe nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge. In meiner Biographie sind diese acht Jahre aber eine sehr wichtige Zeit, in der ich auch menschlich und fachlich sehr wachsen durfte.“ 
Zum Abschied hatte Annette Bussmann für den gesamten Stadtrat, die anwesenden Vertreter der Stadtverwaltung sowie für die Besucher auf der Tribüne des Ratssaals eine Torte mitgebracht, die man während des Wahlvorgangs genüsslich verspeiste. 

Nachfolgerin wurde direkt gewählt
Was die Nachfolge von Annette Bussmann betrifft, so wählte der Rat der Stadt Gevelsberg, im direkten Anschluss an ihre Abschiedsrede, mit großer Mehrheit Annette Steudtner zur neuen zweiten stellvertretenden Bürgermeisterin. 
Die SPD-Ratsfrau und langjährige Rektorin der Grundschule Vo-gelsang könnte man zurecht als „Institution inner-halb der Gevels-berger Schulpoli-tik“ bezeichnen, da sie sich immer wieder stark für die Interessen von Kindern und Eltern einsetzt. Egal wo diese herkommen und welcher Nationalität sie sind. Die 64-jährige nahm ihre Wahl an und wird ab Januar 2018, neben Stefan Biederbick und Dr. Babett Bolle, als Stellvertreterin von Bürgermeister Claus Jacobi innerhalb von Gevelsberg fungieren.  André Sicks

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen