Montag, 19. Juni 2017

Ein großes Dankeschön vom Vicus-Treff


Rückblickend auf das im April veranstaltete Frühlingsfest im Vicus-Treff war es für die Organisatoren, die Gäste aber auch für die Besucher ein großer Erfolg.

Es war ein buntes unterhaltsames Fest für alle Generationen, das mit einem Programm an spielerischen, kreativ-künstlerischen und musikalischen Highlights aufwartete und zusätzlich dem Genuss an deftigen und süßen Gaumenfreuden frönte. Hinzu kam noch eine große Tombola, deren hochwertige Preise von zahlreichen Gevelsberger Geschäftsleuten und Institutionen zur Verfügung gestellt wurden. Die Veranstaltung ließ nicht nur den Bekanntheitsgrad des Vicus-Treffs steigen, auch der Wunsch nach einer nachbarschaftlichen Freundschaft und dem Dazugehören im Quartier ging in Erfüllung.

Von daher lag es auch den Gästen, die Woche für Woche das Angebot in der Elberfelder Straße in Anspruch nehmen und dem Team von Katrin Dahlke, sehr am Herzen, den ehrenamtlichen Mithelfern und Organisatoren ein großes Dankeschön auszusprechen. „Ohne all die fleißigen Helferinnen und Helfer wäre das Frühlingsfest niemals so schön geworden“, so das Fazit der verantwortlichen Mitarbeiterin vom Vicus-Treff. 
Vor allem das „Offene Singen“ mit dem Musiktherapeuten Professor Dr. Lutz Neugebauer, dem am 06. April vom Vorstand des Bundesverbandes der Musikindustrie ein ECHO in der Kategorie „Soziales Engagement“ verliehen wurde, war ein ganz besonderer Höhepunkt. Musik als Therapie kann nämlich für Menschen eine Möglichkeit sein, jenseits der Sprache Ausdrucksmöglichkeiten zu finden – sich gehört, angenommen und verstanden zu fühlen; Beziehung und Kommunikation zu erleben. 
Da Professor Dr. Lutz Neugebauer regelmäßig zu Gast im Vicus-Treff ist, um mit den Gästen eine musikalische Reise durch die große Welt der Musik zu unternehmen, bot es sich nun an, alle Organisatoren und Helfer zu solch einer Stunde einzuladen. Dabei wurden dann nicht nur deutsche Volkslieder gesungen, man stimmte auch das Gevelsberg-Lied „Lasst uns durch die Mittelstraße ziehen“, „Yellow Submarine“ von den Beatles und „Pack die Badehose ein“ von Cornelia Froboess an.
Im Anschluss daran ließ man bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen das Frühlingsfest noch einmal Revue passieren. „Wir möchten natürlich nicht vergessen, auch noch einmal den zahlreichen Gevelsberger Geschäftsleuten und Institutionen unseren Dank auszusprechen, die uns für die große Tombola hochwertige Preise zur Verfügung gestellt hatten“, sagte der stellvertretende Vorsitzende des AWO-Ortsvereins Gevelsberg, Hans-Christian Schäfer abschließend und fügte dem hinzu, dass Katrin Dahlke bereits gemeinsam mit einigen Gästen vom Vicus-Treff die einzelnen Sponsoren persönlich besucht hätten, um ihnen als Zeichen der Dankbarkeit eine kleine Dankeschön-Karte zu überreichen.  André Sicks

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen